DDr. G�nter Wiesner, Facharzt f�r Zahnheilkunde, Kieferheilkunde und Mundheilkunde

Verblendschalen (Veneers)

zurck

Durch hauchdnne Keramikverblendschalen, die auf die Schneidezhne aufgeklebt werden, ist es mglich abgentzte oder sthetisch komprimitierte Zhne wieder zu rehabilitieren. Die Veneers sind sehr dnn (0,3 mm), deshalb muss nur sehr wenig Zahnsubstanz entfernt werden. Diese Keramik wird auf den Zahn aufgeklebt und kann danach nicht mehr entfernt werden. Die sthetischen Ergebnisse sind ausgezeichnet, vermutlich ist dies der Grund warum sich auch viele Hollywoodschauspieler mit Veneers behandeln lassen.
Auch kleine Zahnfehlstellungen knnen damit ausgeglichen werden. Vor der definitiven Versorgung mit den Keramikschalen werden Kunststoffschalen provisorisch aufgeklebt, um die sptere Situation schon vorher austesten zu knnen. Erst wenn der Patient mit den Provisorien zufrieden ist, werden die Keramikschalen aufgeklebt. Die Herstellung solch dnner Keramikschalen durch den Zahntechniker ist eine sehr sensible und aufwendige Angelegenheit.

Durch hauchdnne Keramikverblendschalen, die auf die Schneidezhne aufgeklebt werden, ist es mglich abgentzte oder sthetisch komprimitierte Zhne wieder zu rehabilitieren.

zurck

vorher: Karies und Zahnfehlstellungen

vorher: Karies und Zahnfehlstellungen

nachher: Veneers mit Zahnstellungskorrektur

nachher: Veneers mit Zahnstellungskorrektur

vorher: unsthetische Kunststofffllungen

vorher: unsthetische Kunststofffllungen

nachher: 6 Veneers im Oberkiefer

nachher: 6 Veneers im Oberkiefer